Ausflüge

05. Poggio alle Mura, Camigliano, Montalcino S. Antimo, S. Angelo in Colle

Sant'Antimo © Michele Ruffaldi SantoriWenn man vom Camping Lucherino die Provinzstraße Richtung Paganico nimmt, kommt man nach ca.11km an die Abzweigung Richtung Montalcino. Nach weiteren 6km erreicht man Poggio alle Mura, ein eindrucksvolles mittelalterliches Kastell, auf einem Hügel über dem Orcia-und Ombronetal gelegen, umgeben von bedeutenden Weinbergen. Hier befindet sich ein Glasmuseum (private Sammlung), ein Luxusrestaurant und eines der schönsten Weinhandlungen des Brunellogebietes, in dem man erlesene Weine und typische Produkte der Gegend probieren und kaufen kann.

Um weiter nach Montalcino zu fahren, lohnt es sich, eine Nebenstraße über Camigliano zu nehmen, einem wunderschönen Dörfchen, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Nach wenigen Kilometern erreicht man dann Montalcino. Schon zu Etruskerzeiten besiedelt, zeigt es heute vor allem seine mittelalterliche Schönheit: der Palazzo dei Priori (13.-14.Jh.),die Burg (1361), die Kirche S.Agostino (14.Jh.).In den zahlreichen Weingeschäften des Ortes findet man eine reiche Auswahl am berühmten Brunello di Montalcino und Spezialitäten der Region.

10km weiter südöstlich kommt man nach Abbazia di S.Antimo. Nach der Legende wurde das Kloster von Karl dem Großen gegründet. Die heutige Kirche wurde ab 1118 von Benediktinermönchen errichtet. Fresken aus dem 15.Jh.verzieren die Wände. Der Besucher taucht an diesem friedlichen Ort in eine mystische Atmosphäre, besonders zur Sonntagsmesse, wenn die Mönche gregorianische Gesänge erklingen lassen.

Mit einem Abstecher zum hübschen Ort S.Angelo in Colle kehrt man auf die Provinzstraße nach Monticello zurück.

News

Angebote